Banner 5

Jom Ijun 21. Januar 2018

publiziert am 8. Januar 2018
21. Januar 2018

 

Die Gründung des Staates Israel Klicken Sie hier um unsere 1948 stellte für viele Juden die Verwirklichung eines 2‘000 Jahre alten Traumes dar. Die Identifikation der Diasporajuden mit dem Staat Israel ist gross und für viele ein Teil
ihrer jüdischen Identität. Gleichzeitig lassen gewisse politische und juristische Entwicklungen in Israel – Rechtsstaatlichkeit, Toleranz, gleiche Bürgerrechte, religiöser Friede etc. – Unbehagen entstehen. Dies wiederum hat einen Einfluss auf die Einstellung der Diasporajuden zu Israel.

Tangiert es ihre Liebe zu Israel?

Was bedeutet es, ein Land zu lieben? Was beinhaltet diese Liebe?

Was gefährdet sie?

Kann man ein Land/Staat lieben, wenn man mit einem zentralen Bestandteil davon nicht einverstanden ist?

Wir freuen uns, diese und weitere Fragen mit Euch in einem moderierten Workshop zu diskutieren.

Melden Sie sich bei Jom Ijun an.